Helfende Hände Pflegedienst

Linnenkampstraße 8
49549 Ladbergen
Telefon: 05485 834630
info@pflegedienst-ladbergen.de

Tanja Schwarz

Tanja Schwarz
Pflegedienstleitung

Examinierte Krankenschwester seit 2001
Weiterbildung zur PDL seit 2006
Pflegeberaterin
Seit 2012 im Pflegedienst Ladbergen

Petra Wegner

Petra Wegner
Stellv. Pflegedienstleitung

Arzthelferin seit 1991
examinierte Altenpflegerin seit 2013
Praxisanleitung 2014
Weiterbildung zur PDL 2016
Seit 2018 im Pflegedienst Ladbergen

Unsere Leistungen

 

+Verordnete Behandlungspflege (SGB V)
+ Grundpflege (SGB XI)
+ Hilfe zur Pflege (SGB XI § 61)
+ Sterbebegleitung
+ Beratung von pflegenden Angehörigen
 + Unterstützung und Begleitung von pflegenden Angehörigen
 + Anleitung und Begleitung von pflegenden Angehörigen
 + Serviceleistungen

Wir beraten Sie gerne

 

+ Beschaffung von technischen Hilfsmitteln
+ Begleitungsservice bei Arztbesuchen
+ Hilfe in anderen Lebenslagen (SGBXII §70)
+ Beratungsbesuche zur Sicherung der Pflegequalität
+ Stundenweise Betreuung
+ Verhinderungspflege
+ Russische Pflegeberatung

Unsere Preise

Bereits vor Beginn unserer eigentlichen Tätigkeit führen wir einen Erstbesuch durch. Dabei erfragen wir die individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen des Patienten und natürlich auch seiner Angehörigen. Im Zuge dessen beraten wir auch über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten.

Die Kosten der Behandlungspflege werden von den Krankenkassen getragen.

Anfallende Kosten für die Körperpflege können bei vorhandener Pflegestufe direkt mit der Pflegekasse abgerechnet werden. Sollten die entstehenden Privatkosten nicht alleine getragen werden können, kann evtl. ein entsprechender Antrag nach §61 beim Sozialamt gestellt werden. Sprechen Sie uns gerne auf diese Themen an und partizipieren Sie von unseren Erfahrungen und unserer Sachkenntnis.

Zur besseren Transparenz haben wir für Sie unsere Preisliste als PDF Datei hinterlegt. Laden Sie sich diese gerne runter.

Für ein Leben in Sicherheit mit dem ASD-Hausnotruf

asd
Wir schließen ihnen schnell und einfach das Hausnotrufsystem unseres Partnerunternehmens ASD Hausnotruf an.

WAS TUN BEI PFLEGEBEDÜRFTIGKEIT?

Wir bieten Ihnen Kostenfrei und unentgeltliche Schulungen

Viele Menschen stehen plötzlich und unerwartet vor der Situation, dass ein Angehöriger pflegebedürftig wird.

Es stellen sich eine Menge Fragen und viele schwierige Entscheidungen müssen unvorbereitet getroffen werden. Eine rechtzeitige und präventive Auseinandersetzung mit dem Thema “Pflege von Angehörigen” wird heute zunehmend wichtiger und kann in der entscheidenden Situation von Bedeutung sein.

Ab Juli bietet unser Pflegedienst Schulungskurse gemäß §45 SGB XI an. Angehörige von Pflegebedürftigen und alle, die an Pflege Interesse haben sind dazu herzlich Willkommen.

Termine werden frühzeitig bekannt gegeben. Reservieren Sie sich jetzt schon Ihre Teilnahme (begrenzte Teilnehmerzahl) unter 05485 / 834630.